Midnight Commander: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Gemini-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Aussehen / Maus Support ab)
 
(19 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
{|width="40%"
 +
|[[Bild:deutsch.png]] - [[Midnight Commander|in Deutsch]]
 +
|[[Bild:english.png]] - [[Midnight Commander (en)|in English]]
 +
|}
 
[[Bild:Midnight-Commander.jpg|thumb|400px|Midnight-Commander]]
 
[[Bild:Midnight-Commander.jpg|thumb|400px|Midnight-Commander]]
GNU '''Midnight Commander''', kurz '''mc''', ist ein freier Klon des DOS-Tools Norton Commander (→zweispaltige Ansicht) und gehört zu den bekanntesten Konsolen-Programmen unter Linux. Über ein VFS ist auch ein transparenter Zugriff auf Archive und Netzwerkserver möglich.
+
GNU '''Midnight Commander''', kurz '''mc''', ist ein freier Klon des DOS-Tools [http://de.wikipedia.org/wiki/Norton_Commander Norton Commander] (→zweispaltige Ansicht) und gehört zu den bekanntesten Konsolen-Programmen unter Linux. Über ein [http://de.wikipedia.org/wiki/Virtuelles_Dateisystem VFS] ist auch ein transparenter Zugriff auf Archive und Netzwerkserver möglich.
  
Für Linux-Einsteiger, die auch schon unter DOS, Windows oder OS/2 ähnliches benutzt haben, eine sehr angenehme Arbeitserleichterung. Einer seiner größten Vorteile ist seine Vielfalt: Maus-Unterstützung (GPM), eingebauter [[FTP]]-Client, Entpacken von sämtlichen Archiven und Paketen (die Programme sind natürlich vorher zu installieren) tar.gz, bzip, zip, rar, rpm, deb, ... .Es mag ja sein, dass vieles per Kommandozeile schneller geht, aber mit mc ist alles einfach simpler, z.B. beim Kopieren, Löschen etc. von Daten, die sich mit Filtern nicht so einfach erfassen lassen. Besonders erfreulich für Anfänger, ist der eingebaute Editor mit Syntaxunterstützung für so ziemlich jede Sprache und einfacher Handhabung (für die, die [[vi]] für einen französischen Käse halten).
+
Für Linux-Einsteiger, die auch schon unter DOS, Windows oder OS/2 ähnliches benutzt haben, eine sehr angenehme Arbeitserleichterung. Einer seiner größten Vorteile ist seine Vielfalt: Maus-Unterstützung (GPM), eingebauter [[FTP]]-Client, Entpacken von sämtlichen Archiven und Paketen (die Programme sind natürlich vorher zu installieren) tar.gz, bzip, zip, rar, rpm, deb, ... .Es mag ja sein, dass vieles per Kommandozeile schneller geht, aber mit mc ist alles einfach simpler, z.B. das Kopieren, Löschen etc. von Daten, die sich mit Filtern nicht so einfach erfassen lassen. Besonders erfreulich für Anfänger ist der eingebaute Editor mit Syntaxunterstützung für so ziemlich jede Sprache und einfacher Handhabung (für die, die [[vi]] für einen französischen Käse halten).
  
Da es eine Konsoleanwendung mit Funktionstasten ist, geht nach Eingewöhnung vieles schneller von der Hand als auf Kommandozeile oder grafischer Oberfläche. Er ist in vielen Dingen den GUI-Dateimanagern überlegen, insbesondere, was die Geschwindigkeit angeht.
+
Da es eine Konsoleanwendung mit Funktionstasten ist, geht nach Eingewöhnung vieles schneller von der Hand, als auf Kommandozeile oder grafischer Oberfläche. '''mc''' ist in vielen Dingen den GUI-Dateimanagern überlegen, insbesondere, was die Geschwindigkeit angeht.
  
Der Midnight Commander auf der Dreambox ist evtl. "gestrippt" und hat nicht den vollen Funktionsumfang. Ich empfehle jeden den Umgang dieses Tools zu üben, denn schneller habt Ihr interne Arbeiten auf der Dreambox nicht erledigt und müßt ggf. bei Bekannten und Freunden nicht erst umständlich irgendwelche PC-Software intstallieren.}}
+
Der Midnight Commander auf der Dreambox ist evtl. "gestrippt" und hat nicht den vollen Funktionsumfang. Es wird jedem empfohlen, den Umgang dieses Tools zu üben, denn schneller hat man interne Arbeiten auf der Dreambox nicht erledigt und muss ggf. bei Bekannten und Freunden nicht erst umständlich irgendwelche PC-Software installieren.
  
== Wie den Midnight Commander starten? ==
+
== Midnight Commander starten? ==
man loggt sich per [[Telnet]] auf seine Dreambox ein und gibt dort in der [[shell|Konsole]] (Terminal) folgenden Befehl ein:
+
Man loggt sich per [[Telnet]] oder [[SSH]] auf seine Dreambox ein und gibt dort in der [[shell|Konsole]] (Terminal) folgenden Befehl ein:
mc
+
<syntaxhighlight>
Danach sieht man das oben angegeben Bild vom Midnight Commander...
+
mc
 +
</syntaxhighlight>
 +
Anschließend sieht man das oben angegebene Bild vom Midnight Commander...
  
 +
== Direktes Erstellen bzw. Bearbeiten von Textdateien==
 +
[[Bild:nas-feed_erstellen.png|right|thumb|270px|Datei erstellen]]
 +
Zum Erstellen einer eigenen neuen Textdatei oder zum Öffnen und Editieren einer vorhandenen benutzen wir den Befehl '''"mcedit dateinamen"''' hier mal ein Beispiel:
 +
<syntaxhighlight>
 +
mcedit nas-feed.conf
 +
</syntaxhighlight>
 +
Und schreiben da nun leicht unseren gewünschten Text hinzu und können dies leicht speichern.
 +
<syntaxhighlight>
 +
src/gz nas-feed http://ip_deines_Webserver/dreambox
 +
</syntaxhighlight>
  
== Mit dem Midnight Commander direkt Textfiles erstellen bzw. bearbeiten ==
 
 
Zum erstellen einer eigenen neuen Textdatei oder zum öffnen und editieren einer vorhandenen
 
 
benutzen wir den Befehl '''"mcedit dateinamen"''' hier mal ein Beispiel:
 
 
mcedit nas-feed.conf
 
 
Und schreiben da nun leicht unsere gewünschten Text hinzu und können dies leicht speichern.
 
 
src/gz nas-feed http://ip_deines_Webserver/dreambox
 
 
 
[[Bild:nas-feed_erstellen.png|left|thumb|500px|Nas-Feed mittels Midnight Commander erstellen]]
 
{{Absatz}}
 
 
== Wichtige Tastaturkürzel ==
 
== Wichtige Tastaturkürzel ==
 
 
{|class="wikitable"
 
{|class="wikitable"
 
  !Tastaturkürzel / Kombinationen
 
  !Tastaturkürzel / Kombinationen
 
  !Auswirkung was geschieht
 
  !Auswirkung was geschieht
 
  |-
 
  |-
  |'''F1 .. F10'''
+
  |{{Taste|F1}} .. {{Taste|F10}}
  |siehe Menüleiste ab unteren Bildschirmrand
+
  |siehe Menüleiste am unteren Bildschirmrand. <br />
 +
Alternativ können mittels {{Taste|ESC}}+{{Taste|1}}...{{Taste|0}} die Funktionen aufgerufen werden.
 
  |-
 
  |-
  |'''Tab (Tabulator)'''
+
  |{{Taste|Tab}}
 
  |Wechseln auf anderes Panel
 
  |Wechseln auf anderes Panel
 
  |-
 
  |-
  |'''Strg-O'''
+
  |{{Taste|Ctrl}}+{{Taste|o}}
 
  |Wegklappen der Panels, so dass der normale Bildschirminhalt sichtbar wird
 
  |Wegklappen der Panels, so dass der normale Bildschirminhalt sichtbar wird
 
  |-
 
  |-
  |'''STRG+x i'''
+
  |{{Taste|Ctrl}}+{{Taste|x}} i
 
  |Infomodus im anderen Fenster  
 
  |Infomodus im anderen Fenster  
 
  |-
 
  |-
  |'''STRG+x q'''
+
  |{{Taste|Ctrl}}+{{Taste|x}} q
 
  |Quickview im anderen Fenster  
 
  |Quickview im anderen Fenster  
 
  |-
 
  |-
  |'''STRG+s / ALT+s'''
+
  |{{Taste|Ctrl}}+{{Taste|s}} / {{Taste|Alt}}+{{Taste|s}}
 
  |Namenssuche im aktuellen Fenster
 
  |Namenssuche im aktuellen Fenster
 
  |-
 
  |-
  |'''Esc-P'''
+
  |{{Taste|Esc}}+{{Taste|p}}
 
  |vorheriges Kommando  
 
  |vorheriges Kommando  
 
  |-
 
  |-
  |'''Esc-Enter'''
+
  |{{Taste|Esc}}+{{Taste|↵ Enter}}
 
  |aktuellen Dateinamen auf Kommandozeile übernehmen
 
  |aktuellen Dateinamen auf Kommandozeile übernehmen
 
  |-
 
  |-
  |'''Esc-Tab'''
+
  |{{Taste|Esc}}+{{Taste|Tab}}
 
  |Kommando-Vervollständigung (ggfs. auch zweimal)
 
  |Kommando-Vervollständigung (ggfs. auch zweimal)
 
  |-
 
  |-
  |'''ALT-o'''
+
  |{{Taste|Alt}}+{{Taste|o}}
 
  |Fenster angleichen (anderes Fenster erhält gleichen Pfad!)  
 
  |Fenster angleichen (anderes Fenster erhält gleichen Pfad!)  
 
  |-
 
  |-
  |'''ALT-c'''
+
  |{{Taste|Alt}}+{{Taste|c}}
 
  |Wechsel in ein anzugebendes Verzeichnis
 
  |Wechsel in ein anzugebendes Verzeichnis
 
  |-
 
  |-
  |'''ALT+TAB'''
+
  |{{Taste|Alt}}+{{Taste|Tab}}
 
  |Shell-Erweiterung (nicht unter X)  
 
  |Shell-Erweiterung (nicht unter X)  
 
  |-
 
  |-
  |'''ALT+?'''
+
  |{{Taste|Alt}}+{{Taste|?}}
 
  |Dateisuche  
 
  |Dateisuche  
 
  |-
 
  |-
  |'''ALT+t'''
+
  |{{Taste|Alt}}+{{Taste|t}}
  |(togle) Wechsel zw. verschiedenen Listing-Arten  
+
  |(toggle) Wechsel zw. verschiedenen Listing-Arten  
 
  |-
 
  |-
  |'''+ / -'''
+
  |{{Taste|+}} / {{Taste|-}}
  |select / unselect (pattern matching)  
+
  |select / unselect (pattern matching)
 +
|-
 +
|{{Taste|Insert}}
 +
|Einzelne Dateien / Verzeichnisse selektieren / deselektieren
 +
|-
 +
|{{Taste|+}} {{Taste|*}} {{Taste|↵ Enter}}
 +
|Alle Dateien / Verzeichnisse auswählen
 +
|-
 +
|{{Taste|-}} {{Taste|*}} {{Taste|↵ Enter}}
 +
|Auswahl von allen Dateien / Verzeichnissen rückgängig machen
 
  |}
 
  |}
 
 
  
 
== Tipps & Tricks ==
 
== Tipps & Tricks ==
 +
=== Einstellungen: ===
 +
* Wer [[vi]] nicht mag, sollte den internen Editor über "Options / Configuration / Use internal edit" aktivieren.
 +
* Lynx-artige Bewegungen bedeutet, dass man einfach mit den Cursortasten in Verzeichnisse hinein und heraus wechseln kann.
  
Einstellungen:
+
=== SCP Client: ===
 +
Ein [[SCP]] Zugriff ist mit folgendem Befehl möglich. Durch die Eingabe von <code>'''cd'''</code> kann man die Verbindung unterbrechen.
 +
<syntaxhighlight>
 +
cd sh://username@domain.de/path
 +
</syntaxhighlight>
  
* Wer [[vi]] nicht mag, sollte den internen Editor über "Options / Configuration / Use internal edit" aktivieren.
+
Alternativ kann über das Dropdownmenü [Left/Right] → [Shell Link] ein Zugriff erfolgen. Die Eingabe ist wie folgt:
* Lynx-artige Bewegungen bedeutet, dass man einfach mit den Cursortasten in Verzeichnisse hinein und herauswechseln kann.
+
<syntaxhighlight>
 +
username@domain.de
 +
</syntaxhighlight>
  
Fernzugriff mit MC und fish:
+
=== FTP Client: ===
 +
Mit folgendem Befehl kann Midnight Commander eine Verbindung zu einem [[FTP]] Server herstellen. Midnight Commander muss natürlich gestartet sein. Durch die Eingabe von <code>'''cd'''</code> kann man die Verbindung unterbrechen.
 +
<syntaxhighlight>
 +
cd ftp://domain.de
 +
</syntaxhighlight>
  
*cd /#sh:username@host:/path baut automatisch eine ssh-Session auf und benutzt diese dann transparent zum Dateizugriff im aktiven Panel
+
Passwortgeschützte FTP Server erreicht man wie folgt. Durch die Eingabe von <code>'''cd'''</code> kann man die Verbindung beenden.
 +
<syntaxhighlight>
 +
cd ftp://username@domain.de
 +
</syntaxhighlight>
  
FTP Client:
+
Wenn Midnight Commander geschlossen ist, kann ein [[FTP]] Zugriff so erfolgen.<syntaxhighlight>
 +
mc ftp://username@domain.de
 +
</syntaxhighlight>
  
Mit dem Befehl "cd ftp://domain.de" kann MC eine Verbindung zu einem FTP Server herstellen. Passwortgeschützte FTP Server erreicht man mit "cd ftp://username@domain.de". Durch die Eingabe von "cd" kann man die Verbindung unterbrechen und zum Home-Verzeichnis zurückkehren.
+
Alternativ kann über das Dropdownmenü [Left/Right] → [FTP Link] ein Zugriff erfolgen. Die Eingabe ist wie folgt:
 +
<syntaxhighlight>
 +
username@domain.de
 +
</syntaxhighlight>
  
== Externe deutsche Anleitung zu Midnight Commander ==
+
=== Aussehen / Maus Support ab OE 2.0 ===
 +
Ein besseres Aussehen, inklusive Maussupport, könnt ihr in einem [[OE 2.0]] / [[OE 2.2]] / [[OE 2.5]] basierenden Image mit folgenden beiden Befehlen einrichten.
 +
<syntaxhighlight>
 +
echo "TERM=xterm" >> ~/.profile
  
 +
source ~/.profile
 +
</syntaxhighlight>
  
 +
== Deutsche Anleitung zu Midnight Commander ==
 
* http://www.linux-user.de/ausgabe/2002/07/058-mc/mc.html
 
* http://www.linux-user.de/ausgabe/2002/07/058-mc/mc.html
 
 
* http://www.paul-gerlach.de/mc/mc.htm
 
* http://www.paul-gerlach.de/mc/mc.htm
 
 
* http://tuxblock.wordpress.com/2008/11/14/midnight-commander-erste-schritte/
 
* http://tuxblock.wordpress.com/2008/11/14/midnight-commander-erste-schritte/
 
  
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==

Aktuelle Version vom 14. Januar 2017, 11:35 Uhr

Deutsch.png - in Deutsch English.png - in English
Midnight-Commander

GNU Midnight Commander, kurz mc, ist ein freier Klon des DOS-Tools Norton Commander (→zweispaltige Ansicht) und gehört zu den bekanntesten Konsolen-Programmen unter Linux. Über ein VFS ist auch ein transparenter Zugriff auf Archive und Netzwerkserver möglich.

Für Linux-Einsteiger, die auch schon unter DOS, Windows oder OS/2 ähnliches benutzt haben, eine sehr angenehme Arbeitserleichterung. Einer seiner größten Vorteile ist seine Vielfalt: Maus-Unterstützung (GPM), eingebauter FTP-Client, Entpacken von sämtlichen Archiven und Paketen (die Programme sind natürlich vorher zu installieren) tar.gz, bzip, zip, rar, rpm, deb, ... .Es mag ja sein, dass vieles per Kommandozeile schneller geht, aber mit mc ist alles einfach simpler, z.B. das Kopieren, Löschen etc. von Daten, die sich mit Filtern nicht so einfach erfassen lassen. Besonders erfreulich für Anfänger ist der eingebaute Editor mit Syntaxunterstützung für so ziemlich jede Sprache und einfacher Handhabung (für die, die vi für einen französischen Käse halten).

Da es eine Konsoleanwendung mit Funktionstasten ist, geht nach Eingewöhnung vieles schneller von der Hand, als auf Kommandozeile oder grafischer Oberfläche. mc ist in vielen Dingen den GUI-Dateimanagern überlegen, insbesondere, was die Geschwindigkeit angeht.

Der Midnight Commander auf der Dreambox ist evtl. "gestrippt" und hat nicht den vollen Funktionsumfang. Es wird jedem empfohlen, den Umgang dieses Tools zu üben, denn schneller hat man interne Arbeiten auf der Dreambox nicht erledigt und muss ggf. bei Bekannten und Freunden nicht erst umständlich irgendwelche PC-Software installieren.

Inhaltsverzeichnis

Midnight Commander starten?

Man loggt sich per Telnet oder SSH auf seine Dreambox ein und gibt dort in der Konsole (Terminal) folgenden Befehl ein:

mc

Anschließend sieht man das oben angegebene Bild vom Midnight Commander...

Direktes Erstellen bzw. Bearbeiten von Textdateien

Datei erstellen

Zum Erstellen einer eigenen neuen Textdatei oder zum Öffnen und Editieren einer vorhandenen benutzen wir den Befehl "mcedit dateinamen" hier mal ein Beispiel:

mcedit nas-feed.conf

Und schreiben da nun leicht unseren gewünschten Text hinzu und können dies leicht speichern.

src/gz nas-feed http://ip_deines_Webserver/dreambox

Wichtige Tastaturkürzel

Tastaturkürzel / Kombinationen Auswirkung was geschieht
F1 .. F10 siehe Menüleiste am unteren Bildschirmrand.

Alternativ können mittels ESC+1...0 die Funktionen aufgerufen werden.

Tab Wechseln auf anderes Panel
Ctrl+o Wegklappen der Panels, so dass der normale Bildschirminhalt sichtbar wird
Ctrl+x i Infomodus im anderen Fenster
Ctrl+x q Quickview im anderen Fenster
Ctrl+s / Alt+s Namenssuche im aktuellen Fenster
Esc+p vorheriges Kommando
Esc+↵ Enter aktuellen Dateinamen auf Kommandozeile übernehmen
Esc+Tab Kommando-Vervollständigung (ggfs. auch zweimal)
Alt+o Fenster angleichen (anderes Fenster erhält gleichen Pfad!)
Alt+c Wechsel in ein anzugebendes Verzeichnis
Alt+Tab Shell-Erweiterung (nicht unter X)
Alt+? Dateisuche
Alt+t (toggle) Wechsel zw. verschiedenen Listing-Arten
+ / - select / unselect (pattern matching)
Insert Einzelne Dateien / Verzeichnisse selektieren / deselektieren
+ * ↵ Enter Alle Dateien / Verzeichnisse auswählen
- * ↵ Enter Auswahl von allen Dateien / Verzeichnissen rückgängig machen

Tipps & Tricks

Einstellungen:

  • Wer vi nicht mag, sollte den internen Editor über "Options / Configuration / Use internal edit" aktivieren.
  • Lynx-artige Bewegungen bedeutet, dass man einfach mit den Cursortasten in Verzeichnisse hinein und heraus wechseln kann.

SCP Client:

Ein SCP Zugriff ist mit folgendem Befehl möglich. Durch die Eingabe von cd kann man die Verbindung unterbrechen.

cd sh://username@domain.de/path

Alternativ kann über das Dropdownmenü [Left/Right] → [Shell Link] ein Zugriff erfolgen. Die Eingabe ist wie folgt:

username@domain.de

FTP Client:

Mit folgendem Befehl kann Midnight Commander eine Verbindung zu einem FTP Server herstellen. Midnight Commander muss natürlich gestartet sein. Durch die Eingabe von cd kann man die Verbindung unterbrechen.

cd ftp://domain.de

Passwortgeschützte FTP Server erreicht man wie folgt. Durch die Eingabe von cd kann man die Verbindung beenden.

cd ftp://username@domain.de
Wenn Midnight Commander geschlossen ist, kann ein FTP Zugriff so erfolgen.
mc ftp://username@domain.de

Alternativ kann über das Dropdownmenü [Left/Right] → [FTP Link] ein Zugriff erfolgen. Die Eingabe ist wie folgt:

username@domain.de

Aussehen / Maus Support ab OE 2.0

Ein besseres Aussehen, inklusive Maussupport, könnt ihr in einem OE 2.0 / OE 2.2 / OE 2.5 basierenden Image mit folgenden beiden Befehlen einrichten.

echo "TERM=xterm" >> ~/.profile
 
source ~/.profile

Deutsche Anleitung zu Midnight Commander

Weblinks