Flashen ohne Tools

Aus Gemini-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deutsch.png - in Deutsch English.png - in English
Artikel Getestet.png Dieser Artikel wurde getestet unter: DM 600 PVR, DM 500+

Dies ist besonders geeignet für die wenigen, die nicht für alles extra ein eigenes Tool installieren wollen. Ist eine interessante alternative für nicht "Windows-Computer" also z.B. Linux oder MacOS.

Mit dieser Methode kann man folgendes erreichen:

  • Flashen ohne Tools
  • ins Bios der Dreambox gelangen

Man lösche also das /boot Verzeichnis auf der 600er, dann kommt vor lauter Panik das Webinterface nach dem reboot hoch, wenn ein DHCP Server im Netz läuft holt sich die verstörte 600er eine IP (da müsste man dann zur Not in den Router-Logs nach der IP sehen), und danach läuft es wie hier Flashen per Webinterface. Diese Methode wird ja auch von dem Tool "Very Simple Flashing Assistant" genutzt. nur hier mal die Manuelle Lösung: Somit spart man sich das Nullmodem Kabel.

Inhaltsverzeichnis

Vorbereitung:

Ich selbst habe einen DHCP am laufen, aber auch gleichzeitig über die Macadressen jeder Dreambox und jeden Computer dadurch eine feste Ip-Adresse vergeben. Das bedeutet wenn ich eine Box flashe, Neustarte usw. erhält er vom DHCP-Server immer die gleiche Ip-Adresse zugeordnet. Somit ist für mich gewährleistet welche Box welche IP-Adressen hat und ich muss nichts suchen, denn gerade auch bei dieser Flash-Methode sollte die Ip-Adressen der jeweiligen Boxen bekannt sein.

Ausführung:

die Telnet-Sitzung

Man logge sich per Telnet auf die entsprechende Box ein und gibt dort folgendes ein:

mount /boot -o remount,rw
rm /boot/*
reboot

dann kann man die Box per WebIf flashen. Wichtig dabei ist natürlich, die IP zu wissen. (siehe Erklärung und Vorbereitung)

Hier das ganze dann mal wie es auf der Konsole aussieht:

Flashen per Telnet

Ab hier hat die Box nun neu gestartet und auf dem TV sieht man nur noch einen blauen Bildschirm!
Nun hat man die Wahl ob man ins Bios der Box gehen will (erneute Telnet Verbindung zur Box aufbauen)
oder eben nun einfach nur per Webbrowser flashen will.

Das Flashen per Webbrowser

Um nun seine Box neu zu flashen,
startet man den Webbrowser und gibt oben in der Url nun die IP-Adreese der entsprechenden Box ein.

In meinem Beispiel hat die Dreambox die Ip-Adresse 192.168.0.7, also gebe ich folgendes ein: http://192.168.0.7

Nun sieht man die Weboberfläche zum Flashen der Dreambox:

Flash-Webinterface der DB600

Klickt man nun unten Links auf den den "Link" Firmware Upgrade, kann man sich nun das gewünschte Image aussuchen zum flashen.

Flash-Webinterface der DB600

Wurde das Image komplett hochgeladen (dauert eine weile) und es Steht "finish 100%" dort darf man die Box neu booten!

Flash-Webinterface der DB600

Das Flashen war somit ohne fremde Bordmitteln erfolgreich, und viel Spass mit dem neuen Image

Tipp

Hier hat man nun auch die Möglichkeit mehr Informationen über seine Dreambox zu erhalten.
einfach mal unten Links auf "Device Info" klicken...

Flash-Webinterface der DB600

Die schnelle Variante

Bericht vom User cepheus

  • Box im Normalbetrieb auf DHCP (Router oder DHCP Server muss vorhanden sein!)
  • Box neustarten
  • IP aus DHCP in der Box auslesen und aufschreiben oder merken
  • Box neustarten
  • Sobald die LED wieder leuchten, auf dem Frontknopf der Box drücken und halten (ca. 10 sec.)
  • IP im Browser angeben und schon ist man im WebIF drin

So fällt das suche von der Box-IP und Telnet Angabe.

Gilt für alle Boxen das über dem Browser geflasht werden können,
und hauptsächlich um dem DM500plus und DM600. Da kein Display vorhanden ist.