IP-Adressen

Aus Gemini-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deutsch.png - in Deutsch English.png - in English

IP-Adressen werden in Netzwerken verwendet, die auf dem Internetprotokoll (IP) basieren, um Daten von ihrem Absender zum vorgesehenen Empfänger transportieren zu können. Ein Beispiel derartiger Computernetze ist das Internet oder das Private Netzwerk wie es bei den Dreamboxen vorkommt.

Die bekannteste der geläufigen IP-Adressen besteht aus vier Zahlen, die jeweils zwischen 0 und 255 liegen und mit einem Punkt getrennt werden, beispielsweise 127.0.0.1. was für "localhost" also den verwendeten Rechner steht.

Man unterscheidet dabei das ganze in drei Kategorien:

Wir beschäftigen uns hier aber nur mit der Privaten IP-Adresse, wie wir diese in unserem privaten Netzwerk mit den Dreamboxen benötigen.

Private IP-Adressen

Private IP-Adressen gehören zu bestimmten IP-Adressbereichen, die im Internet nicht geroutet werden. Sie können von jedem für private Netze wie etwa LANs verwendet werden.

In Euren privaten, lokalen Netzen (LAN) können also selbst IP-Adressen vergeben werden. Dafür sollten aber auch nur Adressen aus den in RFC 1918 genannten privaten Netzen verwendet werden. Dies wären also diese hier:

The Internet Assigned Numbers Authority (IANA) has reserved the
following three blocks of the IP address space for private internets:
 
10.0.0.0        -   10.255.255.255  (10/8 prefix)
172.16.0.0      -   172.31.255.255  (172.16/12 prefix)
192.168.0.0     -   192.168.255.255 (192.168/16 prefix)

Die am weit verbreitetsten sind wohl die 192.168.x.x Adressen.

Externe Links