Dreambox per NFS mit Qnap-Nas verbinden

Aus Gemini-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grundsätzliches

Hier wollen wir euch einen Einblick geben wie man eine Dreambox mit einem NAS der Firma QNAP per NFS verbindet

Inhaltsverzeichnis

Voraussetzungen

  • Funktionierendes Netzwerk
  • NAS der Firma QNAP mit NFS-Server
  • Eingerichtetes (Inbetriebgenommenes) NAS
  • IP[1]Adresse vom NAS
  • IP Adresse von der Dreambox
  • Funktionierendes Dreambox Control Center (im weiteren nur DCC genannt, Herkunft -> http://www.bernyr.de/ )

Einrichten vom NAS

Das Webinterface

Nun verbinden wir uns auf das Webinterface[2] der Qnap mit Hilfe unseres Browsers[3]

Dazu geben wir im Browser http oder bei einer SSL Anmeldung https://ip_vom_nas ein, wo wir nun zur Anmeldung beim Webinterface kommen. Mit einem klick auf Administration öffnet sich das Anmeldefenster

Anmeldung per Webif am Qnap


Nach erfolgreicher Anmeldung am NAS kann nun ein neuer Freigabeordner erstellt werden,oder eben einer der standard Ordner verwendet werden.

Erstellen von Freigaben per Webif am Qnap

Zur erstellung eines Freigabeordners denke ich gibt es nichts zu sagen, da dieser ja durch einen sehr verständlichen Wizard [4] erstellt werden kann.


Zurück zum Inhaltsverzeichnis:


Der NFS-Dienst

Um den NFS-Server auf der Qnap zu starten gehen wir unter Netzwerkdienste->NFS-Dienst und aktivieren diesen dort.

Aktivieren von NFS per Webif am Qnap
Ambox notice.png Ein neustart vom NAS ist hierbei nicht erforderlich!


Ordner Freigeben

Um nun einen Ordner für NFS Freizugeben gehen wir nun in die Zugangsrecht-Verwaltung, und dann unter Freigabeordner sehen wir nun alle Ordner die uns für Freigaben zur verfügung stehen.

Ansicht der Freigaben per Webif am Qnap


Über den Button NFS kommen wir zur NFS-Zugangssteuerung

NFS-Zugangs im Webif am Qnap
Ambox notice.png Hier wird die IP der Dreambox eingetragen, und wenn noch andere Geräte darauf zugreifen sollen/dürfen muss es mit einem , (Beistrich) getrennt werden


Nun sind wir mit der Konfiguration vom NAS fertig, und können uns der Dreambox zuwenden.


zurück zum Inhaltsverzeichnis:



Einrichten der Dreambox

Das mounten der NFS Freigabe auf der Dreambox erledigen wir per automount. Dazu verbinden wir uns per DCC mit unserer Dreambox, und navigieren dort nach etc/auto.network bei Enigma2, oder nach var/etc/automount.conf bei Enigma

Zugiff per DCC auf die Dreambox


Mit einem Rechtsklick auf die auto.network / automount.conf könne wir diese bearbeiten

Bearbeiten der Konfigdateien


Da ich ein Verzeichniss Namens Dreambox auf dem NAS freigegeben habe lautet mein Eintrag in der auto.network / automount.conf wie folgt:

NAS-Aufnahmen -fstype=nfs,rw,soft,tcp,nolock,rsize=32768,wsize=32768 ip_vom_nas:/Dreambox


Ambox notice.png NAS-Aufnahmen kann frei definiert werden, es ist nur die Mountbezeichnung unter der wir später unseren mount finden


Nach dem speichern der Änderung in der auto.network / automount.conf starten wir die dreambox nun einmal kombl. neu. Nach dem Neustart ist unser mount unter /media/net/NAS-Aufnahmen (e2) oder unter /automount/NAS-Aufnahmen (e1) zu finden.


Um nun unseren mount komfortabel erreichen zu können gibt es die Bookmark funktion unter e2

Wie man es unter e1 komfortabel einrichtet findet man hier [5]